Selbst mischen Anleitung

Sie möchten Ihr Liquid selber mischen? Das ist gar nicht so schwer, wir geben hier eine Anleitung wie es mit den ersten eigenen Liquids klappt. 
Wenn Sie einige, einfache, grundlegende Sachen beachten steht dem Erfolg nichts im Wege:
 
Tragen sie beim Mischen Einweghandschuhe. Mischen Sie Liquid nicht da, wo gegessen wird oder sich Kinder aufhalten. Reinigen Sie nach dem Mischen den Tisch und die Utensilien. Verwahren sie das Liquid und die Zutaten für Kinder unzugänglich auf.
 
Was benötigt wird:
 
Base - oder auch Basisliquid genannt.
Das ist eine fertige Basis für ein E-Zigaretten Liquid, jedoch ohne Aroma. 
Je nachdem, wieviel Nikotin das fertige Liquid haben soll, wählt man sich seine Base in der entsprechenden Nikotinstärke aus. 
 
Wir bieten die Basen in drei verschiedenen Mischungen an:
 
Traditional 55/35/10: 55% PG Propylenglycol, 35% pflanzliches Glycerin, 10% gereinigtes Wasser.
Hiebei handelt es sich um die am meisten verbreitete Mischung mit einer ausgewogenen Dampfentwicklung und einer ausgewogenen, starken Aromatragfähigkeit. Die meisten "Fertigliquids" sind in diesem Mischungsverhältnis.
 
VPG 50/50: 50% PG Propylenglycol, 50% pflanzliches Glycerin.
Eine sehr beliebte Mischung für dichtere Dampfwolken und ausgewogenes Aroma. Viele Dampfer mit größeren Sub-Ohm Verdampfern nutzen diese Basen.
 
Velvet Cloud 80/20: 80% pflanzliches Glycerin, 20% gereinigtes Wasser. propylenglykol-frei.
Einige Nutzer mögen kein Propylenglycol, oder vertragen dieses nicht. Velvet Cloud Mischungen sind für diese Dampfer dann das Richtige. Dicke Dampfwolken mit weniger Aromatragfähigkeit kennzeichnen diese Basen. 
 
Propylenglycol ist ein wesentlich stärkerer Aromaträger als Glycerin. Deshalb ist in den Liquids mit höherem PG Anteil das Aroma auch intensiver. 
 
Aroma:
Die von uns angebotenen Aromen des deutschen Herstellers UltraBio Werke GmbH sind sehr ergibig! 
Die UltraBio Aromen sind so konzentriert, das der Hersteller eine Maximaldosierung von 3% empfiehlt. Zu den Dosierungen kommen wir später.
Durch die hohe Konzentration sind diese Aromen sehr sparsam. Der Fantasie ist in der wunderbaren Welt der Aromen keine Grenze gesetzt. Durch die Kombination von verschiedenen Aromen lassen sich so unzählige Liquidvarianten selber herstellen. 
ACHTUNG! Aromen niemals pur dampfen! Die von uns angebotenen Aromen sind zum mischen mit einer Liquid-Base gedacht.
 
Misch Zubehör:
Ein verschließbares Gefäß in dem gemischt wird (bei dieser Anleitung mindestens 30ml).
Eine 10ml Spritze zum dosieren, eine 1ml Spritze zum feindosieren,
Ein Gefäß für das fertige Liquid mit Verschluss. Um 30ml fertiges Liquid herzustellen, benötigen wir entweder eine 30ml Flasche oder drei 10ml Fläschchen.
 
Selbstmischen von 30ml Liquid
Wir gehen hier nun in der Anleitung davon aus, wir wollen 30ml fertiges Liquid anmischen. Falls Sie eine andere Menge mischen möchten, entnehmen sie die Mengenangaben der Mischtabelle. Wir beginnen unser Liquid mit 2,5% Aromaanteil. Hier gilt der Grundsatz: Lieber etwas zu wenig als zuviel! Es ist einfacher, nachher dem fertigen Liquid bei Bedarf noch etwas Aroma hinzuzufügen, als das Liquid verdünnen zu müssen.
 
Dosieren Sie 3 mal 10ml ihrer Base mit der 10ml Spritze in ihren Mischbehälter.
 
Danach nehmen Sie eine 1ml Spritze, dosieren 0,75ml Aroma und fügen dieses ebenso in den Mischbehälter. 
 
Verschließen sie den Mischbehälter und mischen Sie die Zutaten durch kräftiges Schütteln. Nun ist Ihr Liquid eigentlich schon fertig. 
 
Viele Aromen reifen innerhalb von ein bis 3 Tagen bei Zimmertemperatur nach, das heißt, sie werden intensiver im Geschmack und entfalten sich weiter. Sollte ihnen das frisch angemischte Liquid also noch etwas aromaschwach erscheinen, warten Sie erst 3 Tage ab eh sie noch weiteres Aroma (maximal 0,15ml) dem Liquid zufügen.
 
Liquid 2,5% Aroma 3% Aroma
Basenmenge und Aromamenge
10ml 0,25ml 0,3ml
20ml 0,5ml 0,6ml
30ml 0,75ml 0,9ml
50ml 1,25ml 1,5ml
100ml 2,5ml 3,0ml
200ml 5,0ml 6,0ml
400ml 10,0ml 12,0ml
500ml 12,5ml 15,0ml
1000ml 25ml 30,0ml
 
Für Fortgeschrittene:
Mischen mit verschiedenen Aromen
 
Man kann sein Liquid natürlich auch aus verschiedenen Aromen zusammensetzen. Schoko-Banane, Waldbeere-Minze, Honig-Tabak, Schwarzer Tee-Limette-Menthol, etc. . Hierbei sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Beachten Sie jedoch: Das, was ich als Menge als zweites oder drittes Aroma hinzufüge, muss ich von den anderen Aromen weglassen. Die Maximalmenge von 3% Aromaanteil sollte man nicht überschreiten. Wer Spaß am Experimentieren mit Aromen und eigenen Liquidrezepten hat, sollte sich dafür auf jeden Fall eine günstige, nikotinfreie Base auswählen denn dann ist es wie in einer guten Küche: Von manchem misslungenem Versuch muss man sich einfach trennen und neu anfangen. Ebenso sollte man seine Arbeitsschritte notieren, was hilft das einmal angemischte, ultimative eigene Liquid, wenn man es nie wieder so hin bekommt...? 
Wenn Sie eigene Rezepte mit unseren Basen und Aromen haben, von denen Sie der Meinung sind, das könnte auch anderen Dampfern gut schmecken, schicken Sie uns diese per email. Wir werden in nächster Zeit einige Rezeptvorschläge veröffentlichen, vielleicht ist dann ja auch Ihr Lieblingsliquid dabei..